Hinrundenendspurt

Die letzten Spiele des Jahres stehen auf dem Programm.

Aus der Jugend ist nur noch die U16 draußen im Einsatz, die am Samstag ihr Nachholspiel gegen Phönix Höxter bestreitet. Das Spiel war am 10.Spieltag abgesetzt worden und wird nun noch vor der Weihnachtspause nachgeholt.

Anstoß ist um 11 Uhr in der Weserkampfbahn.

 

Die U13 und U17 nehmen derweil an verschiedenen Hallenturnieren teil. "Nach der langen Hinrunde auf dem Feld freuen wir uns auf die Abwechslung, die die Hallensaison bringt. Und bei dem Wetter draußen ist es da sicherlich dieses Wochenende auch angenehmer." freut sich Robin Clemens auf das Adventsturnier des Phönix Höxter, an dem er mit der U17 teilnimmt. Und die U13 hat eine ganz besondere Herausforderung angenommen. Beim Advents-Cup des FSC Mönchengladbach wartet u.a. der Bundesliga-Nachwuchs der SGS Essen in der Gruppenphase.

 

Für die Frauenmannschaften stehen ebenfalls die letzten 90 Minuten des Jahres an.

Für die U23 ist das Auswärtsspiel in Scheidingen bereits der Rückrundenauftakt. Im Hinspiel musste man sich noch 1:3 geschlagen geben, aber momentan steht man punktgleich in der Tabelle und reist mit dem aus dem Sieg gegen den Tabellenführer FC Donop-Voßheide geschöpften Selbstvertrauen an. "Wir wollen natürlich mit einem positiven Abschluss in die Winterpause gehen und werden noch einmal alles geben um uns von Scheidingen abzusetzen."    

Anstoß am Sportplatz Bispingwald in Welver ist um 14:45 Uhr.

 

In der 2.Frauen-Bundesliga kommt es zum Jahresabschluss noch einmal zu einem OWL-Duell. Die erste Mannschaft erwartet Dauerkonkurrenten FSV Gütersloh am Jahnstadion. Diese waren zwischenzeitlich bis an die Tabellenspitze geklettert und stehen momentan auf dem 6.Tabellenplatz, welcher die Qualifikation für die eingleisige zweite Bundesliga bedeutet. Viele torreiche Spiele hat der FSV in dieser Saison schon geboten, aber die Mannschaft von Ralph Lietz hat den Gegner in der vorletzten Woche beobachtet und ist gut vorbereitet.

Anstoß ist um 14 Uhr.

 

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.

10726322 10203160775235854 1248914313 n

Das Fußballwochenende stand ganz im Zeichen des Wintereinbruches.

 

Die Spiele der U13 in Hiddenhausen, der U15 gegen den Delbrücker SC, der U17 in Aachen und der U23 in Ottbergen-Bruchhausen konnten aufgrund der Platzverhältnisse nicht angepfiffen werden.

 

Die U13 konnte dafür ausgeruht am Sonntag die Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften bestreiten und sich gegen SC Enger (2:0) (HSV D2), JSG Klosterstift (9:0) und Tura Löhne (2:0) (beide HSV D1) durchsetzen. Das interne Vereinsduell entschied der ältere Jahrgang, der als HSV D1 auftrat, mit 4:1 gegen die Youngsters der HSV D2 für sich. Einem gemeinsamen Mannschaftsfoto stand dies aber nicht im Wege.

 

Die erste Mannschaft bekam erst auf der Heimreise das Schneechaos zu spüren. Beim Spiel gegen den FF USV Jena dagegen war der Platz noch einwandfrei bespielbar. Es entwickelte sich ein enges Spiel, bei dem die Führung der Gastgeber (7.Minute) noch vor der Pause durch Giustina Ronzetti ausgeglichen werden konnte (26.). Die Vorarbeit leistete Lea Althof mit einem Ballgewinn im Mittelfeld und gut gespielten Steilpass in die Spitze. Im Anschluss gab es Möglichkeiten das Spiel zu drehen, aber das nächste Tor erzielten wiederum die Gastgeber. Dem 2:1 in der 60. Minute lief man bis zum Abpfiff hinterher und hatte zum Schlüss noch Glück, dass Jena bei zwei Lattenschüssen etwas zu genau zielte. "Wir haben uns nicht belohnen können, aber man sieht eine deutliche Entwicklung nach vorne und darauf bauen wir auf."

 

24993318 1533260806750664 5419514638828429595 n25152036 1533260966750648 1669315598600294706 n

Kommt der Wintereinbruch?

Geplant sind die nachfolgenden Spiele, aber informiert euch rechtzeitig über mögliche Ausfälle bevor ihr zum Anfeuern anreist.

 

Die U13 tritt in Hiddenhausen an. Nach dem Ausfall von Noxana Jägel muss eine andere Spielerin den Posten im Tor übernehmen. "Wir werden ein bisschen umstellen müssen, aber das wird schon klappen" geht Jürgen Jägel dennoch positiv gestimmt in das Auswärtsspiel. 

Anstoß ist am Samstag um 14 Uhr in Hiddenhausen.

Am Sonntag folgt dann die nächste Herausforderung, der erste Vorrundenspieltag der Hallenkreismeisterschaften der D-Juniorinnen. Hier treffen die Kickerbienen in zwei Mannschaften auf die Spielerinnen des SC Enger, der JSG Kloster-Stift und von Tura Löhne. Die Spiele gegen den ebenfalls in der Gruppe vertretenen TuS Bruchmühlen erfolgen dann am zweiten Spieltag am 21.01.18.

Die Spiele finden zwischen 10:00 Uhr und 12:30 Uhr im Schulzentrum Melbergen in Löhne statt.

 

Die U16-Juniorinnen genießen Heimrecht und empfangen den Delbrücker SC. Diese kommen als Tabellenführer und haben erst ein Spiel verloren. Auch das Torkonto ist prall gefüllt. Hier muss die Herforder Defensive hellwach sein.

Anstoß ist am Sonntag um 11 Uhr am Kunstrasen an der Bahn.

 

Die U17 tritt ausnahmsweise ebenfalls am Sonntag an. Ihre Reise geht nach Aachen. Beim direkten Tabellennachbarn will die U17 wieder punkten. "Die Tabelle ist sehr eng, die Plätze 3-8 trennen nur wenige Punkte. Da kann man keinen Sieg im Vorbeigehen holen, da müssen alle an die Leistungsgrenzen gehen" erwartet Max Grove wieder ein enges Spiel.

Anstoß auf Platz 1 des Nachwuchsleistungszentrums der Alemannia ist um 14 Uhr.

 

Die U23 hat nach den Spielansagen der letzten Wochen erneut eine Zitterpartie vor sich. "Der Rasenplatz in Ottbergen ist sehr anfällig. Wir sind gespannt, ob wir diese Woche endlich wieder spielen können." traut Alexander Bülow den Wetterverhältnissen noch nicht ganz.

Die ausgefallenen Partien sind derweil neu terminiert worden. Das Spiel gegen den FC Donop-Voßheide wird unter der Woche am Mittwoch 13.12.17 in Herford ausgetragen. Das Heimspiel gegen den Tus Sennelager ist für den 11.02.18 angesetzt worden.

Anstoß am Mühlenwinkel in Ottbergen ist am Sonntag um 12:30 Uhr.

 

Auch unsere erste Mannschaft muss auswärts ran. Bereits am Samstag startet der Bus nach Jena. Beim Tabellenachten geht es Sonntagmorgen auf Kunstrasen um Punkte. Das könnte der Mannschaft entgegenkommen.

Anstoß ist bereits um 11 Uhr.

 

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.

21057935 10210113377366562 525792600 o

 

 

Der Volksbank Cup 2018 wirft seine Schatten voraus

 

Im Rahmen des U17-Regionalligaspiels gegen den 1. FC Köln wurden die Gruppen für den 6. Herforder Budenzauber am 20.01.2018 im Sportpark Enger ausgelost. Losfee Thandie Reinkensmeier zog zusammen mit Volker Stein vom Namenssponsor Volksbank Bad Oeynhausen Herford die beiden Vorrundengruppen.

In Gruppe A treffen die JSG Ostfriesland, der FC Iserlohn, der FSV Gütersloh, der SV Meppen und der Titelverteidiger SV Werder Bremen aufeinander.

In der Gruppe B sind Bayer Leverkusen, Gastgeber Herforder SV, die SGS Essen, Borussia Mönchengladbach und der BV Cloppenburg vertreten.

 

Im Anschluss fachsimpelten die anwesenden Trainer und Organisatoren noch über die Zusammenstellung und waren sich einig, dass beide Gruppen eine gute Mischung zwischen Top-Mannschaften und Herausforderern sind und das Turnier im Januar eine Menge reizvoller Begegnungen bieten wird. Die Zuschauer können sich also auf einen spannenden Tag freuen.

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.

24173715 293387137732537 1093941424688564119 o

Spielausfälle wegen Schneefall

 

Am Samstag waren die Plätze noch grün und deshalb bespielbar. Die U13 begann gegen die Jungs des SC Herfords stark und ging folgerichtig nach einer Viertelstunde in Führung. Anna Czekalla konnte eine Flanke von der rechten Seite am zweiten Pfosten über die Linie drücken (1:0, 15. Minute). Auch zuvor und in der Folgezeit gab es eine ganze Reihe von Torchancen, die gut über die Seiten herausgespielt wurden, ein weiteres Tor fiel jedoch zunächst nicht. In der Abwehr räumten Aliya-Yildiz Ogür, Leonie Schmidt und Amelie Schröder gekonnt die Angriffe der Jungs ab. Nur kurz vor der Pause nutzte ein Herforder Spieler den ihm gelassenen Platz aus und erzielte den Ausgleich für Herford. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel dann unansehnlich. Viele Fouls und Ruppigkeiten durchbrachen den Spielfluss. Nach einem Foul an Torhüterin Noxana Jägel musste diese verletzt ausgewechselt werden und Mia Landsmann übernahm als Feldspielerin den Posten im Tor. So verunsichert fanden die Kickerbienen nicht mehr in ihre Linie zurück und mussten noch drei Gegentore (43., 54.,59.) zum 1:4 Endstand hinnehmen. Wir wünschen den angeschlagenen Spielerinnen eine schnelle Rückkehr auf den Fußballplatz.

 

Im Spiel der U17 dauerte es eine Halbzeit bis man sich auf die quirligen Jungspielerinnen des FC Köln eingestellt hatte. Charlotte Schröder im Tor musste zweimal eingreifen, die Abschlüsse der Kölner waren aber insgesamt zu harmlos. Eigene Chancen waren allerdings auch Mangelware, die Steilpässe waren meist zu lang und konnten von der Torhürerin abgefangen werden. Erst der Weckruf in der Halbzeitpause brachte Bewegung ins Herforder Angriffsspiel. Nun konnte man sich in der Hälfte der Kölner festsetzen und eine Vielzahl von Standardsituationen generieren. Die größte Chance zur Führung verpasste man bei einer Doppelaktion als kurz hintereinander zwei Kopfbälle an die Torlatte knallten. Die Kölner U16 hätte sich hier wahrlich nicht über ein Gegentor beschweren können. Diese starke Phase dauerte aber nur 20 Minuten an. Danach ließ man sich unerklärlicherweise das Heft aus der Hand nehmen und agierte wieder viel zu passiv. Das nutzte der FC aus und wurde seinerseits wieder stärker in den Offensivbemühungen. Ann-Kathrin Elsen belohnte diesen Schlussspurt in der 76. Minute nach einer starken Einzelaktion mit dem späten Führungstreffer. Wie Slalomstangen umkurfte sie die Herforder Defensivspielerinnen und schoss dann flach unten rechts ein. Damit ziehen der VFL Bochum und die Arminia aus Ibbenbüren in der Tabelle an der U17 vorbei, die auf Platz 5 abrutscht. Die anschließende Weihnachtsfeier mit einem Essen in der Gourmet World und dem Besuch der Herforder Eisdisco konnte dann aber dennoch genossen werden.

 

Die Spiele der U16 und der U23 entfielen kurzfristig aufgrund der verschneiten Plätze und werden neu angesetzt.

 

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.

24210097 939309212898994 2177458596187125843 o

 

Das erste Hallenturnier steht an

Gleich zweifach sind die Kickerbienen der U13 an diesem Wochenende gefordert. Zunächst steht das "Stadion-Derby" gegen die zweite D-Jugend-Mannschaft des SC Herford an. Am Sonntag treten die Mädels dann bei einem Hallenturnier in Wiedenbrück an. "Im letzten Jahr haben wir dort gewonnen, also werden wir als Titelverteidiger natürlich wieder hinfahren und zur Vorbereitung auf die Hallenkreismeisterschaften in der nächsten Woche kommt es uns ebenfalls sehr gelegen" nimmt Jürgen Jägel ein komplettes Fußballwochenende gerne in Kauf.

Anstoß am Samstag um 14 Uhr auf dem Kunstrasen an der Bahn.

 

Früh los geht es für die U16 am Sonntag. Bereits um 11 Uhr wird das Bezirksliga-Spiel in Höxter angepfiffen. Die bisherigen beiden Duelle aus der Saison 15/16 konnte der Herforder SV für sich entscheiden, aber mit Judith Fischer verfügt Phönix Höxter über eine extrem torgefährliche Spielerin, die es auszuschalten gilt.

Anstoß auf dem Kunstrasen an der Weserkampfbahn um 11 Uhr.  

 

Die U17 bestreitet am Samstag direkt das nächste Topspiel. Zu Gast ist die U16 des 1.FC Köln, Tabellenzweiter und bis auf die Auftaktniederlage gegen die SGS Essen noch ungeschlagen in der Saison. Allerdings mussten sie am letzten Wochenende die Punkte mit Mecklenbeck teilen. "In diesem Spiel werden wieder Kleinigkeiten den Unterschied ausmachen" erwartet Max Grove ein ganz enges Spiel. "Wir setzen natürlich auf den Heimvorteil und die Unterstützung unserer Fans" hofft das Trainerteam auf eine große Zuschauerzahl am Jahnstadion.

Anstoß auf dem Kunstrasen an der Tribüne ist um 15 Uhr.

 

Ebenfalls zuhause empfängt die U23 die Mannschaft des TuS Sennelager. In der letzten Saison konnte Herford keine Punkte gegen Sennelager sammeln, aber in dieser Saison ist der Tabellenzehnte eine regelrechte Wundertüte. Alexander Bülow lässt sich überraschen "Gegen Thülen und Ottbergen aus den Top 3 haben sie gewonnen, gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller dagegen Punkte gelassen. Die Mannschaft ist ganz schwierig einzuschätzen."

Anstoß ist am Sonntag um 14:30 Uhr auf dem Kunstrasen an der Tribüne.

 

Da das Spiel gegen den SV Meppen (4:4, siehe Bericht) bereits erfolgt ist, hat die erste Mannschaft ein spielfreies Wochenende. Gelegenheit für Trainer und Mannschaft die beiden nächsten Gegner vor der Winterpause USV Jena und FSV Gütersloh anzuschauen. Diese treten im direkten Duell in der Tönnies Arena gegeneinander an.

 

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.

21081578 10210113370966402 400602091 o