Am Wochenende war viel los auf den Sportplätzen der Region und unsere Spielerinnen mittendrin.

Am Samstag konnte die U17 die Warendorfer Sportunion mit 6:0 besiegen. Ein erneut früher Doppelpack von Sarah Böversen (8./22. Minute) brachte die Mannschaft auf die Siegerstraße und Zoi Mavroudi erhöhte nur kurze Zeit später bereits auf 3:0 (26.Minute), so dass man in der zweiten Halbzeit beruhigt aufspielen konnte. Ein weiterer Doppelpack von Gianna Daniele (53./62. Minute) entschied das Spiel endgültig und Sina Krüger machte anschließend das Dutzend voll (6:0, 73. Minute). "Wir machen zur Zeit unsere Tore, schön dass es diesmal auch mit dem "zu null" geklappt hat" war Max Grove auch mit der Defensivleistung zufrieden. Mit dem Sieg konnte sich die U17 in der Spitzengruppe festsetzen.

Die U16 bleibt ihrer Linie treu und ließ der Niederlage aus der letzten Woche einen Sieg folgen. Mit 3:1 konnte die Mannschaft des SV Kutenhausen-Todtenhausen bezwungen werden. Die Tore erzielten Maren Möller (14.Minute), Michelle Schimmel (33. Minute) und Neele Tegt (69. Minute). "Ich hoffe, dass wir diese Serie im nächsten Spiel durchbrechen und nicht wieder erst einen Dämpfer brauchen, um unsere Leistung abzurufen" will Pascal Carlmeyer jetzt Konstanz in die Leistungen seiner Schützlinge bringen. Bis zum nächsten Spiel in der Bezirksliga hat er drei Wochen Zeit seine Mannschaft zu stabilisieren.

Die U23 entschied das Derby gegen die Frauenmannschaft des SC Enger für sich und siegte verdient mit 3:0. Marie Welling war bei ihrem ehemaligen Heimatverein zweimal erfolgreich (4./ 87.Minute) und Michelle Idel (77.) steuerte ihr erstes Tor im Seniorenbereich hinzu. Erfreulicherweise kam nach längerer Verletzungszeit auch Nele Busch wieder zu einem Einsatz.

Die dritte Mannschaft musste ihr Spiel bei der TSG Holzhausen/Sylbach vorzeitig beenden, da die Verletzung von Michelle Ventker den Einsatz eines Rettungshubschraubers erforderte. Eine genaue Diagnose steht noch aus. Die Abteilung wünscht Gute Besserung und eine schnelle Rückkehr auf den Fußballplatz. Ob und wann das Spiel nachgeholt/weitergeführt wird, wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Die einzige Niederlage des Wochenendes brachte unsere erste Mannschaft aus Potsdam mit. Gegen die hochfavorisierten Potsdamerinnen gab es ein 1:7, das jedoch vom Ergebnis um einige Tore zu hoch ausgefallen ist. Nina Neumann konnte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen (42. Minute).

 

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.

21037971 10210106689319365 2033231964 o

 

 

 

 

Siege - Niederlagen - und viele Tore konnten die Zuschauer der HSV-Spiele am Wochenende sehen.

Den Anfang machten am Samstag die Kickerbienen aus der U13, die gegen die Jungs der JSG Kloster-Stift mit 2:8 verloren und damit nach drei Unentschieden die erste Niederlage in der neuen Liga kassierten. Im Spiel, in dem die Herforder Nachwuchsspielerinnen technisch und taktisch weit überlegen waren, machte die Abgeklärtheit der Jungs vor dem Tor den Unterschied aus. Leonie Schmidt per direkt verwandeltem Freistoß und Aliya Yildiz Özgur konnten zwischenzeitlich auf 1:3 und 2:5 verkürzen.

 

Auch im Spiel der U17 in Mönchengladbach fielen viele Tore. Nach einer 2:0 - und 3:1 Führung durch einen Dreierpack von Sarah Böversen konnte die Borussia noch zum 3:3 ausgleichen. Erst kurz vor dem Abpfiff erzielte Jungspielerin Leonie Beyer das Siegtor zum 4:3 und sicherte damit die drei Auswärtspunkte. "Wir kassieren im Moment zu viele Gegentore" war Trainer Max Grove nicht ganz zufrieden mit dem Auftritt seiner Mädels.

 

Die U16 musste sich am Sonntag auf heimischem Platz mit 0:1 geschlagen geben. Einem frühen unglücklichen Gegentor lief man vergeblich hinterher und schaffte es nicht die Spielerinnen des SC Borchen gezielt unter Druck zu setzen. Die beste Chance zum Ausgleich hatte die eingewechselte Nele Dankwerth mit einem Lattentreffer in der zweiten Halbzeit.

 

Zum Abschluss des Wochenendes traf die U23 auf die Mannschaft des TuS Asemissen. Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel mit viel Tempo. Dennoch dauerte es bis zur 74. Minute ehe Neuzugang Kristina Lazic mit ihrem ersten Saisontor die Führung erzielte. Mit Lara Richts erzielte kurz vor Abpfiff eine weitere Stürmerin ihr erstes Saisontor und stellte in der 88.Minute den Endstand zum 2:0 her.

 

Die dritte Mannschaft hatte in der Bezirksliga ein spielfreies Wochenende und das Testspiel der ersten Mannschaft musste aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes in Siegen abgesagt werden. Stattdessen gab es eine intensive Trainingseinheit am heimischen Jahnstadion.

 20663304 10210005699314678 1817983810 o

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.

 

 

Stefan Neumann fällt leider aus gesundheitlichen Gründen als Trainer der U23 aus.

Alexander Bülow wird Neumann bis auf Weiteres vertreten.

Wir wünschen Stefan eine schnelle Genesung und hoffen Ihn bald wieder in unserem Team zu sehen.

 

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.

Wenn Du dich für Fußball interessierst und das Spiel einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben möchtest, dann bietet Dir das Hobby des Fußballschiedsrichters eine spannende Alternative. Auch wenn Du kein fußballerisches Talent bist, kannst Du als Unparteiischer Spieltag für Spieltag „durchspielen“. Sei ein unverzichtbarer Teil des Spiels und bleibe stets in Bewegung. Auch wenn du selbst in der Jugend Fußball spielst, lässt sich beides verbinden. Wir haben hier die wichtigsten Informationen für dich zusammengestellt. 
Das „Pfeifen“ stärkt Dein Selbstvertrauen, Deine Entschlusskraft und Dein Durchsetzungsvermögen. Dabei bist Du kein „Einzelkämpfer“. Hinter Dir steht eine sportliche Gemeinschaft, die ebenfalls Spaß am Fußball hat. Und: Mit Deinen Spielleitungen kannst Du Dein Taschengeld ein wenig aufbessern. Für jeden Einsatz erhält ein Schiedsrichter Spesen und eine Fahrtkostenerstattung. Mit Deinem Schiedsrichterausweis hast Du unter anderem kostenlosen Eintritt zu Spielen der Bundesliga und dem DFB-Pokal. 

Welche Aufgaben warten auf mich? 

Zu Deinen Aufgaben gehört es vordergründig Fußballspiele zu leiten. Du nimmst Deine Spielaufträge wahr und erledigst bei diesen die organisatorischen Dinge rund um das Spiel, zu denen der Spielbericht, die Platzkontrolle und Notizen über den Spielverlauf gehören.
Während des Spiels triffst Du die Entscheidungen und überwachst die Einhaltung der Spielregeln. Damit Du regeltechnisch stets auf dem Laufenden bist, besuchst Du monatlich einen Schulungsabend, auf dem die Lehrwarte Regelwissen vermitteln, Regelfragen klären und Spielleitungen mit Dir aufarbeiten. 

Wie sieht die Ausbildung zum Fußball-Schiedsrichter aus? 

Ein- bis zweimal im Jahr finden sogenannte "Anwärterlehrgänge" statt, in denen Interessenten mit den Grundzügen der 17 Fußballregeln vertraut gemacht und auf ihren praktischen Einsatz als Schiedsrichter vorbereitet werden. Die Ausbildungszeit beträgt etwa 15 bis 20 Stunden, die – in einzelne Lehrgangsabschnitte zusammengefasst – über mehrere Wochen oder Wochenenden verteilt werden. Am Ende wird der Lehrgang mit einer theoretischen und praktischen Prüfung abgeschlossen. Der erste Teil besteht aus einem schriftlichen Regeltest, der zweite aus einer praktischen Einheit (Lauftest) auf dem Sportplatz. Nach bestandener Prüfung wirst Du schon bald mit den ersten Spielleitungen beauftragt. 

Veranstaltungsort: 
Schulungszentrum der Wortmann AG
Am Ilex 25
32609 Hüllhorst

Termine:
Samstag 02.09.2017 von 12:00 Uhr bis ca. 17:15 Uhr 
Samstag 09.09.2017 von 13:30 Uhr bis ca. 17:15 Uhr 
Samstag 16.09.2017 von 13:30 Uhr bis ca. 17:15 Uhr 
Samstag 23.09.2017 von 13:30 Uhr bis ca. 17:15 Uhr
Samstag 30.09.2017 von 13:30 Uhr bis ca. 16:15 Uhr

 

Auch dieses Jahr hat der Herforder SV im Rahmen seiner Schulkooperationen einen Tag des Mädchenfußballs durchgeführt. An der Grundschule Altensenne zeigten alle Schülerinnen der 3. und 4. Klasse beim DFB-Paule-Schnupper-Abzeichen ihr fußballerisches Können und jagten dann in einem kleinen Turnier in vier Mannschaften dem Ball hinterher. Zum Abschluss gab es für alle Urkunden, eine Überraschungstüte mit Geschenken des DFB und Herforder SV und einer Einladung zum Schnuppertraining. Heißbegehrt waren auch die Autogramme unserer Zweitligaspielerin Nina Neumann. Vielleicht sieht man ja das ein oder andere Mädchen demnächst in den Mannschaften des Herforder SV. Die Schule freute sich über neue Bälle für den Unterricht und die Ganztagsbetreuung.

 

Für MICH. Für HERFORD. Für ALLE.

Bereits an diesem Wochenende hat der Herforder SV eine wichtige Personalie im Nachwuchsbereich besetzt. Als Trainer der Herforder SV U23 - TeamPage beerbt Neumann den scheidenden Trainer Phil Davies. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe mit vielen, jungen und talentierten Spielerinnen zusammen zuarbeiten", so Neumann.

Stephan Neumann war schon bereits vor ein paar Jahren im Jugendbereich des HSV tätig. Zuvor hatte er bereits diverse Jugendmannschaften beim FCA Bielefeld trainiert. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!